Banedon's Cyber-Junk

Überleben im CyberSpace

Noch jemand da? Mikro soziale Netze per Bluetooth.

with one comment


 

Wer Events, Messen, Parties oder jegliche Menschenansammlungen von Zeit zu Zeit besucht kennt das Phänomen dass man nur schwer herausfinden kann, wer den eigentlich noch so um einen ist. Pokens helfen dabei mit Personen später sich zu verbinden, die man trifft. Aber wie findet man neue Kontakte? Personen, die man vielleicht nur virtuell kennt und noch nie im real getroffen hat?

Fast jeder hat ein Bluetooth Handy bei sich. Jedes Handy kann eindeutig über eine sogenannte MAC Adresse identifiziert werden. D.h. wenn es einer Software möglich ist die Identifikation einer Person zuzuordnen, so kann man wenigstens herausfinden, wer sich gerade im Bluetooth Umkreis (bis 20 Meter) befindet.

Aktuell sind mir 2 Dienste bekannt, die solche auf Bluetooth basierende Netze realisieren.

Next2Friends dieser Anbieter hat sich bei meinem Test leider sofort selbst disqualifiziert, da es mir mit einem Nokia 5800 Xpress Music und E71 leider nicht möglich war die Software überhaupt zum laufen zu bekommen, so dass ich mich beim Dienst anmelden kann.

Aka-Aki war bereits nach einigen Minuten installiert. Läuft auf meinen Geräten super und bietet über die Vernetzung derer, die sich im 20 Meter Umkreis befinden auch eine Vernetzung mit Personen im “Gehbereich” an. Insgesamt scheinen mir zumindest aus Deutschland deutlich mehr Anwender auf der Plattform vorhanden zu sein, so habe ich aus ca. 2 km Entfernung bereits nach nur 5 Minuten einen Benutzer entdecken können, der sich ebenfalls gerade neu angemeldet hatte.

Haben damit Pokens ausgedient? Ich glaube nein, denn bei beiden Plattformen fehlt es im Moment an der Möglichkeit mit einer großen Anzahl von anderen Netzen sich zu verbinden, wie dies bei Pokens möglich ist. Auch ist zumindest die Software Aka-Aki sehr verspielt und mit weiteren Funktionen angereichert, die über das Vernetzen hinausgehen. Aber technisch bräuchte man eigentlich keine Pokens mehr, wenn man davon ausgeht, dass die Verbreitung von Bluetooth fähigen Handys hoch ist.

Fazit Bluetooth ist bei mir eingeschaltet. Aka-Aki werde ich starten, wenn ich an Orten mit mehr Menschen mich aufhalte. Mal sehen, ob ich so spannende Anwender kennenlerne.

No related posts.

Geschrieben von Thorsten Zoerner

April 13th, 2009 at 3:06 pm

Switch to our mobile site